Das Aktuellste

"Verteidigung des Meistertitels im Visier"

Jahreshauptversammlung des Vereins im Gemeindebau. Bericht der Siegener Zeitung.




Der erste Auftritt nach fast 2 Jahren

Endlich war es wieder soweit! Der Heimatverein Schameder feierte am 18. September 2021 die Einweihung des Glockenturms bzw. der dazugehörigen Glocke und der Vorstand hatte den Chor eingeladen, mit ein paar Liedern das Fest zu bereichern. Bei schönstem Spätsommerwetter waren wir natürlich gerne dazu bereit und es hat auf Anhieb gut geklappt.
Die Chorstärke war noch nicht wie vor der Pandemie - etwas über 20. Die ersten Probenstunden im Frühjahr waren auch sehr bescheiden: mal 10 Sänger*innen, mal 5 (nach 5 Minuten sind alle wieder nach Hause gegangen), mal 18... Aber es scheint aufwärts zu gehen.

Carsten Dreisbach, der 1. Vorsitzende des Heimatvereins begrüßte die Anwesenden zum offiziellen Teil des Festes. Bernhard Motl, der sehr großen Anteil hatte, dass dieses Projekt verwirklicht werden konnte, erzählte kurz die Geschichte der "drei Glocken von Schameder", der Chor umrahmte diesen Teil des Festes und dann wurde zu dem sehr stimmungsvollen und gemütlichen Teil der Veranstaltung übergegangen.
Ein schöner, gelungener Nachmittag!

[Fotos: Sascha Roth, Carsten Dreisbach]


Die nächsten anstehenden Termine

  18. September Heimatverein Schameder: Einweihung der Glocke des Glockenturms beim Heimathäuschen
  24. September Mitgliederversammlung im Gemeindebau
  20. November Zentralehrung; Ausrichter: Frauenchor Wallau



Ergänze sinngemäß:

Ohne Flei__ kein Prei__!


Wir üben jeden Donnerstag von 19:00 - 20:30 Uhr in der Alten Schule in Schameder


Wir können immer engagierte neue Sängerinnen und Sänger in unseren Reihen gebrauchen. Also: besuchen Sie uns einfach einmal zu einer Schnupperstunde. Es wird Ihnen gefallen!

Zum Seitenanfang